Als bekannter Autonarr hat er eine Menge vorzuweisen: In der Garage von Jon Olsson befinden sich Ferraris, Lamborghinis und Bentleys und weitere Nobelschlitten, die jeden Motorsportfan begeistern würden. Seine Karrierewünsche als neuer Moderator einer TV-Show über Automobilie tätig zu werden liegen daher nicht fern. Mit Autos kennt er sich natürlich bestens aus, denn er verfügt selbst über einen reichhaltigen Fuhrpark von weit mehr als 40 Exemplaren. Doch ist das alleine Grund genug, um als TV-Moderator zu arbeiten?

Als Twen verfügt Jon Olsson bereits über eine üppige Sammlung an Sportwagen, die sich durchaus sehen lassen kann. Wenn es um die Präsentation seines Fuhrparkes geht, hält sich der exzentrische Jon Olsson natürlich nicht zurück. Durch dieses Verhalten hat er sich natürlich einen gewissen Ruf in der Social-Media-Community bei seinen Followern erarbeitet. Auf Facebook, Twitter und Co. hat er schon jetzt hunderttausende Fans, die seine Beiträge sehr genau verfolgen und unter kritisch beäugen. Der YouTube-Kanal von Jon Olsson hat momentan weit mehr als 20 Millionen Abonnenten. In seinen Videos ist er zumeist mit einem seiner vielen Sportwagen zu sehen.

Seine Fans sind deshalb natürlich entzückt, als sein Wunsch bei der Sendung „Top Gear“ teilzunehmen bekannt gemacht wurde. Sie haben sogar im Radio einige Kampagnen initiiert um dieses Vorhaben tatkräftig zu unterstützen.

Doch ‚Top Gear‘ ist international bekannt und beliebt und kann speziell im Internet viele treue Anhänger vorzuweisen. Folgt man den Kommentaren auf Facebook, sehen einige Fans der TV-Show das Vorhaben von Jon Olsson als Selbstverherrlichung an und nehmen diese Meldungnicht allzu ernst. Denn gerade für dieses exzentrische Verhalten ist Jon Olsson bekannt. Dass er die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit mit seinen wahnwitzigen Aktionen auf sich zieht.

Erst kürzlich landete Jon Olsson erneut wieder in den Schlagzeilen, weil er mit seinem schwarzen Maserati GranTurismo in einer beruhigten Verkehrszone mit 60 km/h zu schnell erwischt wurde und sich im Anschluss noch mit einem Verkehrspolizisten angelegt hat.

Ob diese Aktion nun echt oder nur ein PR-Gag war, wird sich in Kürze zeigen. Seine Fans jedoch verteidigen Jon Olsson bei seinen verrückten Vorhaben.

Und wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann melden Sie sich für unseren Newsletter an. So verpassen Sie ab jetzt keine Neuheiten mehr von Uns.

Name

Email

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here